Neueste Rezepte

So finden Sie ein handwerkliches Baguette in Paris

So finden Sie ein handwerkliches Baguette in Paris



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Es gibt einen Unterschied zwischen den Stilen des klassischen französischen Baguettes. Ein frischer Blick auf das berühmteste Brot der Welt, einschließlich: Wie man zuvor gefrorenes von frischem unterscheidet, die handwerklichen Boulangeries, die sie herstellen, die beste Tageszeit zum Kaufen und andere großartige Informationen von einem bemerkenswerten amerikanischen Lebensmittelautor und -führer, der weiterlebt das linke Ufer in Paris.

Einmal im Jahr findet in Paris ein Wettbewerb statt, bei dem ermittelt wird, welche Boulangerie das beste Baguette der Stadt herstellen kann. Der Gewinner beliefert den französischen Präsidenten ein Jahr lang mit Baguette und verdient sich ernsthafte Prahlerei unter den Konkurrenten, während sich anschließend eine Schlange um den Block der Bäckerei bildet.

Die Zutaten für die Herstellung eines Baguettes sind einfach und wenige: Wasser, Mehl, Salz und Hefe. Die Verwendung von lebender oder „wilder“ Hefe erzeugt beim Backen einen sogenannten langen Anstieg, der handwerklichen Baguettes eine dunklere Farbe und eine zähere Textur verleiht als Baguettes, die aus den gleichen Zutaten und inaktiver Standardhefe bestehen. Handwerkliche Baguettes haben mehr Dichte und sind schwerer als industriell hergestellte Baguettes. Sie können zuvor gefrorene, industriell hergestellte Baguettes an den winzigen Punkten erkennen, die die Unterseite des Laibs säumen, die entstehen, wenn beim Wiedererhitzen Luftblasen entweichen.

So finden Sie das echte Angebot

Beide Baguettes gibt es den ganzen Tag in fast jeder Boulangerie der französischen Hauptstadt. „Ein Baguette ist ein Baguette!“ Fühlst du dich so? Dann fordern Sie einfach ein „Baguette“ (Standardhefe) an. Der Preis liegt bei knapp über einem Dollar. Wenn Sie den wahren Deal wollen – das pièce de résistance, die Baguettes, die Wettbewerbe gewinnen und den französischen Präsidenten füttern – fragen Sie nach „Baguette de tradicion“ (lebende Hefe). Es spielt keine Rolle, wie schlecht Ihr Französisch ist, sie werden es zu schätzen wissen, dass Sie es versuchen, und außerdem, dass Sie diesen Begriff überhaupt kennen. Der Preis beträgt etwas mehr als eineinhalb Dollar.

Die Haltbarkeit eines Baguettes sollte fünf oder sechs Stunden betragen. Und ein Wort an die Weisen, sparen Sie ein paar Groschen, indem Sie am Nachmittag in die Boulangerie gehen. Dies ist, wenn Sie etwas abholen können, was unserem amerikanischen „Day Old“-Brot entspricht. Und eine kurze Anmerkung zur Auswahl einer Boulangerie. Suchen Sie nach dem Begriff „Handwerker“. Es wird stolz im Schaufenster präsentiert. Dieser Begriff bedeutet im Grunde, dass sie knallharte Brotbackautomaten sind und es für sie illegal ist, gefrorene Baguettes zu verkaufen. Zum Glück wissen Sie jetzt, wie Sie das echte Geschäft erkennen!

Dieser Beitrag ursprünglich erschien auf JustLuxe.


Artisan French Bread (oder Tagebuch eines Brotliebhabers)

Meine Zehen kräuselten sich, als ich meinen ersten Bissen französisches Brot nahm – ein Baguette, immer noch warm aus dem Ofen. Selbst Jahre später – Hunderte von Baguettes später – konnte ich nicht verstehen, wie sich meine französische Freundin Julie beim Abendessen auf ein Stück beschränken konnte. Ihre ganze Familie war so – sie hatten ihr ganzes Leben lang gutes Brot.

Ich konnte nicht so gemäßigt sein. Ganze Baguettes könnten an einem Nachmittag in meinem Bauch verschwinden. Ich habe in Paris 15 Pfund zugenommen, um die dünnsten Mädchen der Welt herum. Im College habe ich hundert Seiten über die Geschichte des handwerklichen Brotes in Frankreich geschrieben. Ich war besessen.

Die gute Nachricht ist, dass ich gelernt habe, wie man zu Hause ziemlich tolles Brot backt. Es dauert 3 Tage, aber jeder Schritt ist einfach.

Es gibt zwei Dinge, die französisches Brot so erstaunlich machen.

1) Geschmack: Das vorherige Mischen der Hefe mit etwas Mehl und Wasser gibt einen großen Geschmacksschub. Dies wird als Poolish oder Präferenz bezeichnet. Eine langsame und kühle Hefeentwicklung ist das Geheimnis guten Geschmacks.

2) Textur: Erzielt ein weiches Inneres und eine dünne, zerschmetternde Kruste. Sie tun dies, indem Sie beim Backen Feuchtigkeit hinzufügen und eine konstante, hohe Hitze verwenden. Eine Sprühflasche und ein Backstein sind das Beste, was wir in unseren Häusern tun können.

Dieses Rezept ist eine Adaption eines King Arthur Flour Brotrezepts. Ich verbessere es seit Jahren.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1/8 TL aktive Trockenhefe

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Hefe

Methode (auch bekannt als Tagebuch):

Ich zog meinen Schlafanzug an und war fertig, um The Sweet Life in Paris zu lesen, bevor ich mich an – oops! Zeit, den Poolish (Vorspeise) zu machen.

Um den Poolish zuzubereiten: In einer großen Schüssel 2 Tassen Mehl, 1 Tasse kaltes Wasser und 1/8 Teelöffel Hefe gründlich vermischen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem kühlen Ort 14-24 Stunden ruhen lassen.

Bleib ruhig! Versuchen Sie es im Keller, an einem zugigen Fenster oder über einer Schüssel mit Eis.

Ich kletterte wieder ins Bett und las, bis mich der Schlaf übermannte. Das war einfach!

Habe ein paar Besorgungen gemacht. Legen Sie das Baby für ein Nickerchen hin. Ich warf einen Blick auf den Pool, beschloss aber, ein wenig im Garten zu arbeiten, bevor ich mich damit herumärgerte. Anscheinend kann man nichts Neues pflanzen, bis man die Blätter und das Unkraut vom letzten Jahr entfernt hat.

Habe die Gartenarbeit für eine Weile aufgegeben.

Wenn das Becken 2-3 mal größer und voller Blasen ist, fügen Sie 1 TL Hefe, 1 1/2 TL Salz, 3 Tassen Mehl und 1 Tasse Wasser hinzu. In eine große Schüssel geben und mit einem feuchten Handtuch abdecken.

Es sieht ganz anders aus als gestern!

Ich mag es mit meinen Händen zu vermischen.

Es wird wirklich, wirklich klebrig.

Dies ist die “Slap-and-Fold-Methode”, die sich hervorragend für nasse Teige eignet.

Nach ein paar Falten klebt es nicht mehr. Nimm nach etwa zehn Falten den größten Teil der Schmiere von deinen Händen und schau, ob sie noch klebrig ist. Wenn es ist, in zusätzliches Mehl arbeiten. Sie suchen einen sehr weichen, feuchten Teig. Aber nicht klebrig. Wenn es ein regnerischer Tag ist – oder feucht –, benötigen Sie definitiv mehr Mehl.

Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Auf eine Schüssel mit Eis legen, wenn Sie keinen kühlen Platz haben.

Wir hatten eine erholsame Nacht, ohne an Brot zu denken. Aß gegrillten Lachs, sah Bill Cosby selbst zu. Er hat viel gelacht, als er über die Erziehung sprach. Habe ein bisschen Wein getrunken. Er rannte rüber, um den Brotteig zu schnuppern, bevor er ins Bett ging. Hat super gerochen!

Aufgewacht, um Ava zu vermissen, die in mein Zimmer tappte. Wir sprangen für ein paar Minuten auf das Bett. Als nächstes – ein paar Minuten Brotbacken.

Teig aus der Schüssel nehmen, einige Male herumschlagen, zu einer Kugel formen. Zurück in die Schüssel, decken Sie sie wieder mit einem feuchten Handtuch ab.

Hier ist der Teig nach dem Ruhen über Nacht.

Der Teig ist voller Blasen und riesig.

Er sollte luftig und weich sein.

Und sollte sich leicht zu einer glatten Kugel formen. Es ist schon so anders als gestern – das Gluten hat sich entwickelt. Schlagen Sie es nach unten und falten Sie es ein paar Mal. Legen Sie es zurück auf die Schüssel, bedeckt mit einem feuchten Tuch, an einem kühlen Ort (oder auf einer Schüssel mit Eis).

Als nächstes habe ich gefrühstückt. Ging zum Babytanzkurs, wo wir so taten, als wären wir Elefanten und Schildkröten. Es wurde viel gedreht und geklatscht.

Nach 3 Stunden sieht der Teig so aus:

Dreh es aus der Schüssel … es gibt Tonnen von Blasen, Yay!

Den Teig in 3 Teile schneiden und zu Blöcken formen. 20 Minuten ruhen lassen. Versuchen Sie, die Löcher nicht zu stören. Seien Sie an dieser Stelle sanft.

Backstein in den Ofen geben und auf 450F vorheizen.

Mit einem Rasiermesser aufschlitzen, mit Wasser besprühen und bei 450F backen, bis es gar ist – etwa 20 Minuten. Direkt auf Stein oder Backblech backen.

Oder ganz allein mit Blick in den Garten. Oder Unkraut. Wie auch immer der Fall sein mag.


Artisan French Bread (oder Tagebuch eines Brotliebhabers)

Meine Zehen kräuselten sich, als ich meinen ersten Bissen französisches Brot nahm – ein Baguette, immer noch warm aus dem Ofen. Selbst Jahre später – Hunderte von Baguettes später – konnte ich nicht verstehen, wie sich meine französische Freundin Julie beim Abendessen auf ein Stück beschränken konnte. Ihre ganze Familie war so – sie hatten ihr ganzes Leben lang gutes Brot.

Ich konnte nicht so gemäßigt sein. Ganze Baguettes könnten an einem Nachmittag in meinem Bauch verschwinden. Ich habe in Paris 15 Pfund zugenommen, um die dünnsten Mädchen der Welt herum. Im College habe ich hundert Seiten über die Geschichte des handwerklichen Brotes in Frankreich geschrieben. Ich war besessen.

Die gute Nachricht ist, dass ich gelernt habe, wie man zu Hause ziemlich tolles Brot backt. Es dauert 3 Tage, aber jeder Schritt ist einfach.

Es gibt zwei Dinge, die französisches Brot so erstaunlich machen.

1) Geschmack: Das vorherige Mischen der Hefe mit etwas Mehl und Wasser gibt einen großen Geschmacksschub. Dies wird als Poolish oder Präferenz bezeichnet. Eine langsame und kühle Hefeentwicklung ist das Geheimnis guten Geschmacks.

2) Textur: Erzielt ein weiches Inneres und eine dünne, zerschmetternde Kruste. Sie tun dies, indem Sie beim Backen Feuchtigkeit hinzufügen und gleichmäßige, hohe Hitze verwenden. Eine Sprühflasche und ein Backstein sind das Beste, was wir in unseren Häusern tun können.

Dieses Rezept ist eine Adaption eines King Arthur Flour Brotrezepts. Ich verbessere es seit Jahren.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1/8 TL aktive Trockenhefe

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Hefe

Methode (auch bekannt als Tagebuch):

Ich zog meinen Schlafanzug an und war fertig, um The Sweet Life in Paris zu lesen, bevor ich mich an – oops! Zeit, den Poolish (Vorspeise) zu machen.

Um den Poolish zuzubereiten: In einer großen Schüssel 2 Tassen Mehl, 1 Tasse kaltes Wasser und 1/8 Teelöffel Hefe gründlich vermischen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem kühlen Ort 14-24 Stunden ruhen lassen.

Bleib ruhig! Versuchen Sie es im Keller, an einem zugigen Fenster oder über einer Schüssel mit Eis.

Ich kletterte wieder ins Bett und las, bis mich der Schlaf übermannte. Das war einfach!

Habe ein paar Besorgungen gemacht. Legen Sie das Baby für ein Nickerchen hin. Ich warf einen Blick auf den Pool, beschloss aber, ein wenig im Garten zu arbeiten, bevor ich mich damit herumärgerte. Anscheinend können Sie nichts Neues pflanzen, bis Sie die Blätter und das Unkraut vom letzten Jahr entfernt haben.

Habe die Gartenarbeit für eine Weile aufgegeben.

Wenn das Becken 2-3 mal größer und voller Blasen ist, fügen Sie 1 TL Hefe, 1 1/2 TL Salz, 3 Tassen Mehl und 1 Tasse Wasser hinzu. In eine große Schüssel geben und mit einem feuchten Handtuch abdecken.

Es sieht ganz anders aus als gestern!

Ich mag es mit meinen Händen zu vermischen.

Es wird wirklich, wirklich klebrig.

Dies ist die “Slap-and-Fold-Methode”, die sich hervorragend für nasse Teige eignet.

Nach ein paar Falten klebt es nicht mehr. Nimm nach etwa zehn Falten den größten Teil der Schmiere von deinen Händen und schau, ob sie noch klebrig ist. Wenn es ist, in zusätzliches Mehl arbeiten. Sie suchen einen sehr weichen, feuchten Teig. Aber nicht klebrig. Wenn es ein regnerischer Tag ist – oder feucht –, benötigen Sie definitiv mehr Mehl.

Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Auf eine Schüssel mit Eis legen, wenn Sie keinen kühlen Platz haben.

Wir hatten eine erholsame Nacht, ohne an Brot zu denken. Aß gegrillten Lachs, sah Bill Cosby selbst zu. Er hat viel gelacht, als er über die Erziehung sprach. Habe ein bisschen Wein getrunken. Er rannte rüber, um den Brotteig zu schnuppern, bevor er ins Bett ging. Hat super gerochen!

Aufgewacht, um Ava zu vermissen, die in mein Zimmer tappte. Wir sprangen für ein paar Minuten auf das Bett. Als nächstes – ein paar Minuten Brotbacken.

Teig aus der Schüssel nehmen, einige Male herumschlagen, zu einer Kugel formen. Zurück in die Schüssel, decken Sie sie wieder mit einem feuchten Handtuch ab.

Hier ist der Teig nach dem Ruhen über Nacht.

Der Teig ist voller Blasen und riesig.

Er sollte luftig und weich sein.

Und sollte sich leicht zu einer glatten Kugel formen. Es ist schon so anders als gestern – das Gluten hat sich entwickelt. Schlagen Sie es nach unten und falten Sie es ein paar Mal. Legen Sie es zurück auf die Schüssel, bedeckt mit einem feuchten Tuch, an einem kühlen Ort (oder auf einer Schüssel mit Eis).

Als nächstes habe ich gefrühstückt. Ging zum Babytanzkurs, wo wir so taten, als wären wir Elefanten und Schildkröten. Es wurde viel gedreht und geklatscht.

Nach 3 Stunden sieht der Teig so aus:

Dreh es aus der Schüssel … es gibt Tonnen von Blasen, Yay!

Den Teig in 3 Teile schneiden und zu Blöcken formen. 20 Minuten ruhen lassen. Versuchen Sie, die Löcher nicht zu stören. Seien Sie an dieser Stelle sanft.

Backstein in den Ofen geben und auf 450F vorheizen.

Mit einem Rasiermesser aufschlitzen, mit Wasser besprühen und bei 450F backen, bis es gar ist – etwa 20 Minuten. Direkt auf Stein oder Backblech backen.

Oder ganz allein mit Blick in den Garten. Oder Unkraut. Wie auch immer der Fall sein mag.


Artisan French Bread (oder Tagebuch eines Brotliebhabers)

Meine Zehen kräuselten sich, als ich meinen ersten Bissen französisches Brot nahm – ein Baguette, immer noch warm aus dem Ofen. Selbst Jahre später – Hunderte von Baguettes später – konnte ich nicht verstehen, wie sich meine französische Freundin Julie beim Abendessen auf ein Stück beschränken konnte. Ihre ganze Familie war so – sie hatten ihr ganzes Leben lang gutes Brot.

Ich konnte nicht so gemäßigt sein. Ganze Baguettes könnten an einem Nachmittag in meinem Bauch verschwinden. Ich habe in Paris 15 Pfund zugenommen, um die dünnsten Mädchen der Welt herum. Im College habe ich hundert Seiten über die Geschichte des handwerklichen Brotes in Frankreich geschrieben. Ich war besessen.

Die gute Nachricht ist, dass ich gelernt habe, wie man zu Hause ziemlich tolles Brot backt. Es dauert 3 Tage, aber jeder Schritt ist einfach.

Es gibt zwei Dinge, die französisches Brot so erstaunlich machen.

1) Geschmack: Das vorherige Mischen der Hefe mit etwas Mehl und Wasser gibt einen großen Geschmacksschub. Dies wird als Poolish oder Präferenz bezeichnet. Eine langsame und kühle Hefeentwicklung ist das Geheimnis guten Geschmacks.

2) Textur: Erzielt ein weiches Inneres und eine dünne, zerschmetternde Kruste. Sie tun dies, indem Sie beim Backen Feuchtigkeit hinzufügen und gleichmäßige, hohe Hitze verwenden. Eine Sprühflasche und ein Backstein sind das Beste, was wir in unseren Häusern tun können.

Dieses Rezept ist eine Adaption eines King Arthur Flour Brotrezepts. Ich verbessere es seit Jahren.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1/8 TL aktive Trockenhefe

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Hefe

Methode (auch bekannt als Tagebuch):

Ich zog meinen Schlafanzug an und war fertig, um The Sweet Life in Paris zu lesen, bevor ich mich an – oops! Zeit, den Poolish (Vorspeise) zu machen.

Um den Poolish zuzubereiten: In einer großen Schüssel 2 Tassen Mehl, 1 Tasse kaltes Wasser und 1/8 Teelöffel Hefe gründlich vermischen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem kühlen Ort 14-24 Stunden ruhen lassen.

Bleib ruhig! Versuchen Sie es im Keller, an einem zugigen Fenster oder über einer Schüssel mit Eis.

Ich kletterte wieder ins Bett und las, bis mich der Schlaf übermannte. Das war einfach!

Habe ein paar Besorgungen gemacht. Legen Sie das Baby für ein Nickerchen hin. Ich warf einen Blick auf den Pool, beschloss aber, ein wenig im Garten zu arbeiten, bevor ich mich damit herumärgerte. Anscheinend kann man nichts Neues pflanzen, bis man die Blätter und das Unkraut vom letzten Jahr entfernt hat.

Habe die Gartenarbeit für eine Weile aufgegeben.

Wenn das Becken 2-3 mal größer und voller Blasen ist, fügen Sie 1 TL Hefe, 1 1/2 TL Salz, 3 Tassen Mehl und 1 Tasse Wasser hinzu. In eine große Schüssel geben und mit einem feuchten Handtuch abdecken.

Es sieht ganz anders aus als gestern!

Ich mag es, es mit meinen Händen zu vermischen.

Es wird wirklich, wirklich klebrig.

Dies ist die “Slap-and-Fold-Methode”, die sich hervorragend für nasse Teige eignet.

Nach ein paar Falten klebt es nicht mehr. Nimm nach etwa zehn Falten den größten Teil der Schmiere von deinen Händen und schau, ob sie noch klebrig ist. Wenn es ist, in zusätzliches Mehl arbeiten. Sie suchen einen sehr weichen, feuchten Teig. Aber nicht klebrig. Wenn es ein regnerischer Tag ist – oder feucht –, benötigen Sie definitiv mehr Mehl.

Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Auf eine Schüssel mit Eis legen, wenn Sie keinen kühlen Platz haben.

Wir hatten eine erholsame Nacht, ohne an Brot zu denken. Aß gegrillten Lachs, sah Bill Cosby selbst zu. Er hat viel gelacht, als er über die Erziehung sprach. Habe ein bisschen Wein getrunken. Er rannte rüber, um den Brotteig zu schnuppern, bevor er ins Bett ging. Hat super gerochen!

Wachte auf und vermisste Ava, wie sie in mein Zimmer stolperte. Wir sprangen für ein paar Minuten auf das Bett. Als nächstes – ein paar Minuten Brotbacken.

Teig aus der Schüssel nehmen, einige Male herumschlagen, zu einer Kugel formen. Zurück in die Schüssel, decken Sie sie wieder mit einem feuchten Handtuch ab.

Hier ist der Teig nach dem Ruhen über Nacht.

Der Teig ist voller Blasen und riesig.

Er sollte luftig und weich sein.

Und sollte sich leicht zu einer glatten Kugel formen. Es ist schon so anders als gestern – das Gluten hat sich entwickelt. Schlagen Sie es nach unten und falten Sie es ein paar Mal. Legen Sie es zurück auf die Schüssel, bedeckt mit einem feuchten Tuch, an einem kühlen Ort (oder auf einer Schüssel mit Eis).

Als nächstes habe ich gefrühstückt. Ging zum Babytanzkurs, wo wir so taten, als wären wir Elefanten und Schildkröten. Es wurde viel gedreht und geklatscht.

Nach 3 Stunden sieht der Teig so aus:

Drehen Sie es aus der Schüssel … es gibt Tonnen von Blasen, Yay!

Den Teig in 3 Teile schneiden und zu Blöcken formen. 20 Minuten ruhen lassen. Versuchen Sie, die Löcher nicht zu stören. Seien Sie an dieser Stelle sanft.

Backstein in den Ofen geben und auf 450F vorheizen.

Mit einem Rasiermesser aufschlitzen, mit Wasser besprühen und bei 450F backen, bis es gar ist – etwa 20 Minuten. Direkt auf Stein oder Backblech backen.

Oder ganz allein mit Blick in den Garten. Oder Unkraut. Wie auch immer der Fall sein mag.


Artisan French Bread (oder Tagebuch eines Brotliebhabers)

Meine Zehen kräuselten sich, als ich meinen ersten Bissen französisches Brot nahm – ein Baguette, immer noch warm aus dem Ofen. Selbst Jahre später – Hunderte von Baguettes später – konnte ich nicht verstehen, wie sich meine französische Freundin Julie beim Abendessen auf ein Stück beschränken konnte. Ihre ganze Familie war so – sie hatten ihr ganzes Leben lang gutes Brot.

Ich konnte nicht so gemäßigt sein. Ganze Baguettes könnten an einem Nachmittag in meinem Bauch verschwinden. Ich habe in Paris 15 Pfund zugenommen, um die dünnsten Mädchen der Welt herum. Im College habe ich hundert Seiten über die Geschichte des handwerklichen Brotes in Frankreich geschrieben. Ich war besessen.

Die gute Nachricht ist, dass ich gelernt habe, wie man zu Hause ziemlich tolles Brot backt. Es dauert 3 Tage, aber jeder Schritt ist einfach.

Es gibt zwei Dinge, die französisches Brot so erstaunlich machen.

1) Geschmack: Das vorherige Mischen der Hefe mit etwas Mehl und Wasser gibt einen großen Geschmacksschub. Dies wird als Poolish oder Präferenz bezeichnet. Eine langsame und kühle Hefeentwicklung ist das Geheimnis guten Geschmacks.

2) Textur: Erzielt ein weiches Inneres und eine dünne, zerschmetternde Kruste. Sie tun dies, indem Sie beim Backen Feuchtigkeit hinzufügen und gleichmäßige, hohe Hitze verwenden. Eine Sprühflasche und ein Backstein sind das Beste, was wir in unseren Häusern tun können.

Dieses Rezept ist eine Adaption eines King Arthur Flour Brotrezepts. Ich verbessere es seit Jahren.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1/8 TL aktive Trockenhefe

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Hefe

Methode (auch bekannt als Tagebuch):

Ich zog meinen Schlafanzug an und war fertig, um The Sweet Life in Paris zu lesen, bevor ich mich an – oops! Zeit, den Poolish (Vorspeise) zu machen.

Um den Poolish zuzubereiten: In einer großen Schüssel 2 Tassen Mehl, 1 Tasse kaltes Wasser und 1/8 Teelöffel Hefe gründlich vermischen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem kühlen Ort 14-24 Stunden ruhen lassen.

Bleib ruhig! Versuchen Sie es im Keller, an einem zugigen Fenster oder über einer Schüssel mit Eis.

Ich kletterte wieder ins Bett und las, bis mich der Schlaf übermannte. Das war einfach!

Habe ein paar Besorgungen gemacht. Legen Sie das Baby für ein Nickerchen hin. Ich warf einen Blick auf den Pool, beschloss aber, ein wenig im Garten zu arbeiten, bevor ich mich damit herumärgerte. Anscheinend können Sie nichts Neues pflanzen, bis Sie die Blätter und das Unkraut vom letzten Jahr entfernt haben.

Habe die Gartenarbeit für eine Weile aufgegeben.

Wenn das Becken 2-3 mal größer und voller Blasen ist, fügen Sie 1 TL Hefe, 1 1/2 TL Salz, 3 Tassen Mehl und 1 Tasse Wasser hinzu. In eine große Schüssel geben und mit einem feuchten Handtuch abdecken.

Es sieht ganz anders aus als gestern!

Ich mag es mit meinen Händen zu vermischen.

Es wird wirklich, wirklich klebrig.

Dies ist die “Slap-and-Fold-Methode”, die sich hervorragend für nasse Teige eignet.

Nach ein paar Falten klebt es nicht mehr. Nimm nach etwa zehn Falten den größten Teil der Schmiere von deinen Händen und schau, ob sie noch klebrig ist. Wenn es ist, in zusätzliches Mehl arbeiten. Sie suchen einen sehr weichen, feuchten Teig. Aber nicht klebrig. Wenn es ein regnerischer Tag ist – oder feucht –, benötigen Sie definitiv mehr Mehl.

Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Auf eine Schüssel mit Eis legen, wenn Sie keinen kühlen Platz haben.

Wir hatten eine erholsame Nacht, ohne an Brot zu denken. Aß gegrillten Lachs, sah Bill Cosby selbst zu. Er hat viel gelacht, als er über die Erziehung sprach. Habe ein bisschen Wein getrunken. Er rannte rüber, um den Brotteig zu schnuppern, bevor er ins Bett ging. Hat super gerochen!

Wachte auf und vermisste Ava, wie sie in mein Zimmer stolperte. Wir sprangen für ein paar Minuten auf das Bett. Als nächstes – ein paar Minuten Brotbacken.

Teig aus der Schüssel nehmen, einige Male herumschlagen, zu einer Kugel formen. Zurück in die Schüssel, decken Sie sie wieder mit einem feuchten Handtuch ab.

Hier ist der Teig nach dem Ruhen über Nacht.

Der Teig ist voller Blasen und riesig.

Er sollte luftig und weich sein.

Und sollte sich leicht zu einer glatten Kugel formen. Es ist schon so anders als gestern – das Gluten hat sich entwickelt. Schlagen Sie es nach unten und falten Sie es ein paar Mal. Legen Sie es zurück auf die Schüssel, bedeckt mit einem feuchten Tuch, an einem kühlen Ort (oder auf einer Schüssel mit Eis).

Als nächstes habe ich gefrühstückt. Ging zum Babytanzkurs, wo wir so taten, als wären wir Elefanten und Schildkröten. Es wurde viel gedreht und geklatscht.

Nach 3 Stunden sieht der Teig so aus:

Drehen Sie es aus der Schüssel … es gibt Tonnen von Blasen, Yay!

Den Teig in 3 Teile schneiden und zu Blöcken formen. 20 Minuten ruhen lassen. Versuchen Sie, die Löcher nicht zu stören. Seien Sie an dieser Stelle sanft.

Backstein in den Ofen geben und auf 450F vorheizen.

Mit einem Rasiermesser aufschlitzen, mit Wasser besprühen und bei 450F backen, bis es gar ist – etwa 20 Minuten. Direkt auf Stein oder Backblech backen.

Oder ganz allein mit Blick in den Garten. Oder Unkraut. Wie auch immer der Fall sein mag.


Artisan French Bread (oder Tagebuch eines Brotliebhabers)

Meine Zehen kräuselten sich, als ich meinen ersten Bissen französisches Brot nahm – ein Baguette, immer noch warm aus dem Ofen. Selbst Jahre später – Hunderte von Baguettes später – konnte ich nicht verstehen, wie sich meine französische Freundin Julie beim Abendessen auf ein Stück beschränken konnte. Ihre ganze Familie war so – sie hatten ihr ganzes Leben lang gutes Brot.

Ich konnte nicht so gemäßigt sein. Ganze Baguettes könnten an einem Nachmittag in meinem Bauch verschwinden. Ich habe in Paris 15 Pfund zugenommen, um die dünnsten Mädchen der Welt herum. Im College habe ich hundert Seiten über die Geschichte des handwerklichen Brotes in Frankreich geschrieben. Ich war besessen.

Die gute Nachricht ist, dass ich gelernt habe, wie man zu Hause ziemlich tolles Brot backt. Es dauert 3 Tage, aber jeder Schritt ist einfach.

Es gibt zwei Dinge, die französisches Brot so erstaunlich machen.

1) Geschmack: Das vorherige Mischen der Hefe mit etwas Mehl und Wasser gibt einen großen Geschmacksschub. Dies wird als Poolish oder Präferenz bezeichnet. Eine langsame und kühle Hefeentwicklung ist das Geheimnis guten Geschmacks.

2) Textur: Erzielt ein weiches Inneres und eine dünne, zerschmetternde Kruste. Sie tun dies, indem Sie beim Backen Feuchtigkeit hinzufügen und eine konstante, hohe Hitze verwenden. Eine Sprühflasche und ein Backstein sind das Beste, was wir in unseren Häusern tun können.

Dieses Rezept ist eine Adaption eines King Arthur Flour Brotrezepts. Ich verbessere es seit Jahren.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1/8 TL aktive Trockenhefe

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Hefe

Methode (auch bekannt als Tagebuch):

Ich zog meinen Schlafanzug an und war fertig, um The Sweet Life in Paris zu lesen, bevor ich mich an – oops! Zeit, den Poolish (Vorspeise) zu machen.

Um den Poolish zuzubereiten: In einer großen Schüssel 2 Tassen Mehl, 1 Tasse kaltes Wasser und 1/8 Teelöffel Hefe gründlich vermischen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem kühlen Ort 14-24 Stunden ruhen lassen.

Bleib ruhig! Versuchen Sie es im Keller, an einem zugigen Fenster oder über einer Schüssel mit Eis.

Ich kletterte wieder ins Bett und las, bis mich der Schlaf übermannte. Das war einfach!

Habe ein paar Besorgungen gemacht. Legen Sie das Baby für ein Nickerchen hin. Ich warf einen Blick auf den Pool, beschloss aber, ein wenig im Garten zu arbeiten, bevor ich mich damit herumärgerte. Anscheinend kann man nichts Neues pflanzen, bis man die Blätter und das Unkraut vom letzten Jahr entfernt hat.

Habe die Gartenarbeit für eine Weile aufgegeben.

Wenn das Becken 2-3 mal größer und voller Blasen ist, fügen Sie 1 TL Hefe, 1 1/2 TL Salz, 3 Tassen Mehl und 1 Tasse Wasser hinzu. In eine große Schüssel geben und mit einem feuchten Handtuch abdecken.

Es sieht ganz anders aus als gestern!

Ich mag es mit meinen Händen zu vermischen.

Es wird wirklich, wirklich klebrig.

Dies ist die “Slap-and-Fold-Methode”, die sich hervorragend für nasse Teige eignet.

Nach ein paar Falten klebt es nicht mehr. Nimm nach etwa zehn Falten den größten Teil der Schmiere von deinen Händen und schau, ob sie noch klebrig ist. Wenn es ist, in zusätzliches Mehl arbeiten. Sie suchen einen sehr weichen, feuchten Teig. Aber nicht klebrig. Wenn es ein regnerischer Tag ist – oder feucht –, benötigen Sie definitiv mehr Mehl.

Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Auf eine Schüssel mit Eis legen, wenn Sie keinen kühlen Platz haben.

Wir hatten eine erholsame Nacht, ohne an Brot zu denken. Aß gegrillten Lachs, sah Bill Cosby selbst zu. Er hat viel gelacht, als er über die Erziehung sprach. Habe ein bisschen Wein getrunken. Er rannte rüber, um den Brotteig zu schnuppern, bevor er ins Bett ging. Hat super gerochen!

Wachte auf und vermisste Ava, wie sie in mein Zimmer stolperte. Wir sprangen für ein paar Minuten auf das Bett. Als nächstes – ein paar Minuten Brotbacken.

Teig aus der Schüssel nehmen, einige Male herumschlagen, zu einer Kugel formen. Zurück in die Schüssel, decken Sie sie wieder mit einem feuchten Handtuch ab.

Hier ist der Teig nach dem Ruhen über Nacht.

Der Teig ist voller Blasen und riesig.

Er sollte luftig und weich sein.

Und sollte sich leicht zu einer glatten Kugel formen. Es ist schon so anders als gestern – das Gluten hat sich entwickelt. Schlagen Sie es nach unten und falten Sie es ein paar Mal. Legen Sie es zurück auf die Schüssel, bedeckt mit einem feuchten Tuch, an einem kühlen Ort (oder auf einer Schüssel mit Eis).

Als nächstes habe ich gefrühstückt. Ging zum Babytanzkurs, wo wir so taten, als wären wir Elefanten und Schildkröten. Es wurde viel gedreht und geklatscht.

Nach 3 Stunden sieht der Teig so aus:

Dreh es aus der Schüssel … es gibt Tonnen von Blasen, Yay!

Den Teig in 3 Teile schneiden und zu Blöcken formen. 20 Minuten ruhen lassen. Versuchen Sie, die Löcher nicht zu stören. Seien Sie an dieser Stelle sanft.

Backstein in den Ofen geben und auf 450F vorheizen.

Mit einem Rasiermesser aufschlitzen, mit Wasser besprühen und bei 450F backen, bis es gar ist – etwa 20 Minuten. Direkt auf Stein oder Backblech backen.

Oder ganz allein mit Blick in den Garten. Oder Unkraut. Wie auch immer der Fall sein mag.


Artisan French Bread (oder Tagebuch eines Brotliebhabers)

Meine Zehen kräuselten sich, als ich meinen ersten Bissen französisches Brot nahm – ein Baguette, immer noch warm aus dem Ofen. Selbst Jahre später – Hunderte von Baguettes später – konnte ich nicht verstehen, wie sich meine französische Freundin Julie beim Abendessen auf ein Stück beschränken konnte. Ihre ganze Familie war so – sie hatten ihr ganzes Leben lang gutes Brot.

Ich konnte nicht so gemäßigt sein. Ganze Baguettes könnten an einem Nachmittag in meinem Bauch verschwinden. Ich habe in Paris 15 Pfund zugenommen, um die dünnsten Mädchen der Welt herum. Im College habe ich hundert Seiten über die Geschichte des handwerklichen Brotes in Frankreich geschrieben. Ich war besessen.

Die gute Nachricht ist, dass ich gelernt habe, wie man zu Hause ziemlich tolles Brot backt. Es dauert 3 Tage, aber jeder Schritt ist einfach.

Es gibt zwei Dinge, die französisches Brot so erstaunlich machen.

1) Geschmack: Das vorherige Mischen der Hefe mit etwas Mehl und Wasser gibt einen großen Geschmacksschub. Dies wird als Poolish oder Präferenz bezeichnet. Eine langsame und kühle Hefeentwicklung ist das Geheimnis guten Geschmacks.

2) Textur: Erzielt ein weiches Inneres und eine dünne, zerschmetternde Kruste. Sie tun dies, indem Sie beim Backen Feuchtigkeit hinzufügen und gleichmäßige, hohe Hitze verwenden. Eine Sprühflasche und ein Backstein sind das Beste, was wir in unseren Häusern tun können.

Dieses Rezept ist eine Adaption eines King Arthur Flour Brotrezepts. Ich verbessere es seit Jahren.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1/8 TL aktive Trockenhefe

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Hefe

Methode (auch bekannt als Tagebuch):

Ich zog meinen Schlafanzug an und war fertig, um The Sweet Life in Paris zu lesen, bevor ich mich an – oops! Zeit, den Poolish (Vorspeise) zu machen.

Um den Poolish zuzubereiten: In einer großen Schüssel 2 Tassen Mehl, 1 Tasse kaltes Wasser und 1/8 Teelöffel Hefe gründlich vermischen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem kühlen Ort 14-24 Stunden ruhen lassen.

Bleib ruhig! Versuchen Sie es im Keller, an einem zugigen Fenster oder über einer Schüssel mit Eis.

Ich kletterte wieder ins Bett und las, bis mich der Schlaf übermannte. Das war einfach!

Habe ein paar Besorgungen gemacht. Legen Sie das Baby für ein Nickerchen hin. Ich warf einen Blick auf den Pool, beschloss aber, ein wenig im Garten zu arbeiten, bevor ich mich damit herumärgerte. Anscheinend kann man nichts Neues pflanzen, bis man die Blätter und das Unkraut vom letzten Jahr entfernt hat.

Habe die Gartenarbeit für eine Weile aufgegeben.

Wenn das Becken 2-3 mal größer und voller Blasen ist, fügen Sie 1 TL Hefe, 1 1/2 TL Salz, 3 Tassen Mehl und 1 Tasse Wasser hinzu. In eine große Schüssel geben und mit einem feuchten Handtuch abdecken.

Es sieht ganz anders aus als gestern!

Ich mag es, es mit meinen Händen zu vermischen.

Es wird wirklich, wirklich klebrig.

Dies ist die “Slap-and-Fold-Methode”, die sich hervorragend für nasse Teige eignet.

Nach ein paar Falten klebt es nicht mehr. Nimm nach etwa zehn Falten den größten Teil der Schmiere von deinen Händen und schau, ob sie noch klebrig ist. Wenn es ist, in zusätzliches Mehl arbeiten. Sie suchen einen sehr weichen, feuchten Teig. Aber nicht klebrig. Wenn es ein regnerischer Tag ist – oder feucht –, benötigen Sie definitiv mehr Mehl.

Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Auf eine Schüssel mit Eis legen, wenn Sie keinen kühlen Platz haben.

Wir hatten eine erholsame Nacht, ohne an Brot zu denken. Aß gegrillten Lachs, sah Bill Cosby selbst zu. Er hat viel gelacht, als er über die Erziehung sprach. Habe ein bisschen Wein getrunken. Er rannte rüber, um den Brotteig zu schnuppern, bevor er ins Bett ging. Hat super gerochen!

Wachte auf und vermisste Ava, wie sie in mein Zimmer stolperte. Wir sprangen für ein paar Minuten auf das Bett. Als nächstes – ein paar Minuten Brotbacken.

Teig aus der Schüssel nehmen, einige Male herumschlagen, zu einer Kugel formen. Zurück in die Schüssel, decken Sie sie wieder mit einem feuchten Handtuch ab.

Hier ist der Teig nach dem Ruhen über Nacht.

Der Teig ist voller Blasen und riesig.

Er sollte luftig und weich sein.

Und sollte sich leicht zu einer glatten Kugel formen. Es ist schon so anders als gestern – das Gluten hat sich entwickelt. Schlagen Sie es nach unten und falten Sie es ein paar Mal. Legen Sie es zurück auf die Schüssel, bedeckt mit einem feuchten Tuch, an einem kühlen Ort (oder auf einer Schüssel mit Eis).

Als nächstes habe ich gefrühstückt. Ging zum Babytanzkurs, wo wir so taten, als wären wir Elefanten und Schildkröten. Es wurde viel gedreht und geklatscht.

Nach 3 Stunden sieht der Teig so aus:

Dreh es aus der Schüssel … es gibt Tonnen von Blasen, Yay!

Den Teig in 3 Teile schneiden und zu Blöcken formen. 20 Minuten ruhen lassen. Versuchen Sie, die Löcher nicht zu stören. Seien Sie an dieser Stelle sanft.

Backstein in den Ofen geben und auf 450F vorheizen.

Mit einem Rasiermesser aufschlitzen, mit Wasser besprühen und bei 450F backen, bis es gar ist – etwa 20 Minuten. Direkt auf Stein oder Backblech backen.

Oder ganz allein mit Blick in den Garten. Oder Unkraut. Wie auch immer der Fall sein mag.


Artisan French Bread (oder Tagebuch eines Brotliebhabers)

Meine Zehen kräuselten sich, als ich meinen ersten Bissen französisches Brot nahm – ein Baguette, immer noch warm aus dem Ofen. Selbst Jahre später – Hunderte von Baguettes später – konnte ich nicht verstehen, wie sich meine französische Freundin Julie beim Abendessen auf ein Stück beschränken konnte. Ihre ganze Familie war so – sie hatten ihr ganzes Leben lang gutes Brot.

Ich konnte nicht so gemäßigt sein. Ganze Baguettes könnten an einem Nachmittag in meinem Bauch verschwinden. Ich habe in Paris 15 Pfund zugenommen, um die dünnsten Mädchen der Welt herum. Im College habe ich hundert Seiten über die Geschichte des handwerklichen Brotes in Frankreich geschrieben. Ich war besessen.

Die gute Nachricht ist, dass ich gelernt habe, wie man zu Hause ziemlich tolles Brot backt. Es dauert 3 Tage, aber jeder Schritt ist einfach.

Es gibt zwei Dinge, die französisches Brot so erstaunlich machen.

1) Geschmack: Das vorherige Mischen der Hefe mit etwas Mehl und Wasser gibt einen großen Geschmacksschub. Dies wird als Poolish oder Präferenz bezeichnet. Eine langsame und kühle Hefeentwicklung ist das Geheimnis guten Geschmacks.

2) Textur: Erzielt ein weiches Inneres und eine dünne, zerschmetternde Kruste. Sie tun dies, indem Sie beim Backen Feuchtigkeit hinzufügen und eine konstante, hohe Hitze verwenden. Eine Sprühflasche und ein Backstein sind das Beste, was wir in unseren Häusern tun können.

Dieses Rezept ist eine Adaption eines King Arthur Flour Brotrezepts. Ich verbessere es seit Jahren.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1/8 TL aktive Trockenhefe

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Hefe

Methode (auch bekannt als Tagebuch):

Ich zog meinen Schlafanzug an und war fertig, um The Sweet Life in Paris zu lesen, bevor ich mich an – oops! Zeit, den Poolish (Vorspeise) zu machen.

Um den Poolish zuzubereiten: In einer großen Schüssel 2 Tassen Mehl, 1 Tasse kaltes Wasser und 1/8 Teelöffel Hefe gründlich vermischen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem kühlen Ort 14-24 Stunden ruhen lassen.

Bleib ruhig! Versuchen Sie es im Keller, an einem zugigen Fenster oder über einer Schüssel mit Eis.

Ich kletterte wieder ins Bett und las, bis mich der Schlaf übermannte. Das war einfach!

Habe ein paar Besorgungen gemacht. Legen Sie das Baby für ein Nickerchen hin. Ich warf einen Blick auf den Poolish, beschloss aber, ein wenig im Garten zu arbeiten, bevor ich mich damit beschäftigte. Apparently you can’t actually plant anything new until you remove the leaves and weeds from last year.

Gave up on gardening for a little while.

When the poolish is 2-3 times larger and full of bubbles, add 1 tsp yeast, 1 1/2 tsp salt, 3 cups flour and 1 cup water. Place in large bowl and cover with damp hand towel .

It looks so different from yesterday!

I like to mix it with my hands.

It’ll be really, really sticky.

This is the “slap and fold method” which works great for wet doughs.

After a few folds, it won’t stick any more. After about ten folds, get most of the goo off your hands and see if it is still sticky. Wenn es ist, work in extra flour. You’re looking for a very soft, moist dough. But not klebrig. If it is a rainy day – or humid – you will definitely need more flour.

Cover with a damp dish towel. Place over a bowl of ice if you don’t have a cool spot.

Had a relaxing night not thinking about bread. Ate grilled salmon, watched Bill Cosby, Himself. Laughed a lot when he was talking about parenting. Drank a little wine. Ran over to sniff the bread dough before heading to bed. Smelled great!

Woke up to miss Ava toddling into my room. We jumped on the bed for a few minutes. Next up – a few minutes of bread making.

Take the dough out of the bowl, slap it around a few times, shape into a ball. Return to bowl, cover it back up with damp hand towel.

Here’s the dough after resting overnight.

The dough is full of bubbles and giant.

It should be airy and soft.

And should easily form a smooth ball. It’s already so different from yesterday – the gluten has developed. Slap it down and fold it a few times. Put it back on the bowl, covered with a damp towel, in a cool spot (or on a bowl of ice).

Next I ate breakfast. Went to baby dance class where we pretended to be elephants and turtles. There was much spinning and clapping.

After 3 hours the dough looks like this:

Turn it out of the bowl… there are tons of bubbles, Yay!

Cut the dough into 3 pieces and shape into logs. Let rest 20 minutes. Try not to disturb the holes. Be gentle at this point.

Put baking stone in oven and preheat to 450F.

Slit with a razor, spray with water, and bake at 450F until cooked – about 20 minutes. Bake directly on stone or baking sheet.

Or all by itself with a view of the garden. Or weeds. Whatever the case may be.


Artisan French Bread (or diary of a bread-aholic)

My toes curled when I took my first bite of French bread – a baguette, still warm from the oven. Even years later – hundreds of baguettes later – I could not understand how my French friend, Julie, was able to restrict herself to one slice with dinner. Her entire family was that way – they’d had good bread their entire lives.

I was unable to be so moderate. Entire baguettes could disappear into my belly in an afternoon. I gained 15 pounds living in Paris, around the skinniest girls in the world. In college I wrote a hundred pages all about the history of artisan bread in France. I was obsessed.

The good news is I learned how to make pretty awesome bread at home. It takes 3 days, but each step is easy.

There are two things which make French bread so amazing.

1) Flavor : Mixing the yeast with a little flour and water ahead of time gives a big flavor boost. This is called a poolish or preferment. Slow and cool yeast development is the secret to good flavor.

2) Texture : Achieving a soft interior and thin, shattering crust. You do this by adding moisture while baking and using steady, high heat. A spray bottle and baking stone are the best we can do in our homes.

This recipe is an adaptation of a King Arthur Flour bread recipe. I’ve been tweaking it for years.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 cup cool water
1/8 tsp active dry yeast

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 tsp yeast

Method (a.k.a. Diary):

I changed into my pj’s and was all settled in to read The Sweet Life in Paris before I remembered – oops! Time to make the poolish (starter).

To make the poolish: In a large bowl, thoroughly mix together 2 cups flour, 1 cup cool water, and 1/8 teaspoon yeast. Cover with a damp towel and let sit in a cool spot for 14-24 hours.

Keep cool! Try in the basement, by a drafty window, or over a bowl of ice.

I climbed back in bed and read until sleep overtook me. That was easy!

Ran a few errands. Put the baby down for a nap. I took a peek at the poolish, but decided to garden a little before messing with it. Apparently you can’t actually plant anything new until you remove the leaves and weeds from last year.

Gave up on gardening for a little while.

When the poolish is 2-3 times larger and full of bubbles, add 1 tsp yeast, 1 1/2 tsp salt, 3 cups flour and 1 cup water. Place in large bowl and cover with damp hand towel .

It looks so different from yesterday!

I like to mix it with my hands.

It’ll be really, really sticky.

This is the “slap and fold method” which works great for wet doughs.

After a few folds, it won’t stick any more. After about ten folds, get most of the goo off your hands and see if it is still sticky. Wenn es ist, work in extra flour. You’re looking for a very soft, moist dough. But not klebrig. If it is a rainy day – or humid – you will definitely need more flour.

Cover with a damp dish towel. Place over a bowl of ice if you don’t have a cool spot.

Had a relaxing night not thinking about bread. Ate grilled salmon, watched Bill Cosby, Himself. Laughed a lot when he was talking about parenting. Drank a little wine. Ran over to sniff the bread dough before heading to bed. Smelled great!

Woke up to miss Ava toddling into my room. We jumped on the bed for a few minutes. Next up – a few minutes of bread making.

Take the dough out of the bowl, slap it around a few times, shape into a ball. Return to bowl, cover it back up with damp hand towel.

Here’s the dough after resting overnight.

The dough is full of bubbles and giant.

It should be airy and soft.

And should easily form a smooth ball. It’s already so different from yesterday – the gluten has developed. Slap it down and fold it a few times. Put it back on the bowl, covered with a damp towel, in a cool spot (or on a bowl of ice).

Next I ate breakfast. Went to baby dance class where we pretended to be elephants and turtles. There was much spinning and clapping.

After 3 hours the dough looks like this:

Turn it out of the bowl… there are tons of bubbles, Yay!

Cut the dough into 3 pieces and shape into logs. Let rest 20 minutes. Try not to disturb the holes. Be gentle at this point.

Put baking stone in oven and preheat to 450F.

Slit with a razor, spray with water, and bake at 450F until cooked – about 20 minutes. Bake directly on stone or baking sheet.

Or all by itself with a view of the garden. Or weeds. Whatever the case may be.


Artisan French Bread (or diary of a bread-aholic)

My toes curled when I took my first bite of French bread – a baguette, still warm from the oven. Even years later – hundreds of baguettes later – I could not understand how my French friend, Julie, was able to restrict herself to one slice with dinner. Her entire family was that way – they’d had good bread their entire lives.

I was unable to be so moderate. Entire baguettes could disappear into my belly in an afternoon. I gained 15 pounds living in Paris, around the skinniest girls in the world. In college I wrote a hundred pages all about the history of artisan bread in France. I was obsessed.

The good news is I learned how to make pretty awesome bread at home. It takes 3 days, but each step is easy.

There are two things which make French bread so amazing.

1) Flavor : Mixing the yeast with a little flour and water ahead of time gives a big flavor boost. This is called a poolish or preferment. Slow and cool yeast development is the secret to good flavor.

2) Texture : Achieving a soft interior and thin, shattering crust. You do this by adding moisture while baking and using steady, high heat. A spray bottle and baking stone are the best we can do in our homes.

This recipe is an adaptation of a King Arthur Flour bread recipe. I’ve been tweaking it for years.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 cup cool water
1/8 tsp active dry yeast

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 tsp yeast

Method (a.k.a. Diary):

I changed into my pj’s and was all settled in to read The Sweet Life in Paris before I remembered – oops! Time to make the poolish (starter).

To make the poolish: In a large bowl, thoroughly mix together 2 cups flour, 1 cup cool water, and 1/8 teaspoon yeast. Cover with a damp towel and let sit in a cool spot for 14-24 hours.

Keep cool! Try in the basement, by a drafty window, or over a bowl of ice.

I climbed back in bed and read until sleep overtook me. That was easy!

Ran a few errands. Put the baby down for a nap. I took a peek at the poolish, but decided to garden a little before messing with it. Apparently you can’t actually plant anything new until you remove the leaves and weeds from last year.

Gave up on gardening for a little while.

When the poolish is 2-3 times larger and full of bubbles, add 1 tsp yeast, 1 1/2 tsp salt, 3 cups flour and 1 cup water. Place in large bowl and cover with damp hand towel .

It looks so different from yesterday!

I like to mix it with my hands.

It’ll be really, really sticky.

This is the “slap and fold method” which works great for wet doughs.

After a few folds, it won’t stick any more. After about ten folds, get most of the goo off your hands and see if it is still sticky. Wenn es ist, work in extra flour. You’re looking for a very soft, moist dough. But not klebrig. If it is a rainy day – or humid – you will definitely need more flour.

Cover with a damp dish towel. Place over a bowl of ice if you don’t have a cool spot.

Had a relaxing night not thinking about bread. Ate grilled salmon, watched Bill Cosby, Himself. Laughed a lot when he was talking about parenting. Drank a little wine. Ran over to sniff the bread dough before heading to bed. Smelled great!

Woke up to miss Ava toddling into my room. We jumped on the bed for a few minutes. Next up – a few minutes of bread making.

Take the dough out of the bowl, slap it around a few times, shape into a ball. Return to bowl, cover it back up with damp hand towel.

Here’s the dough after resting overnight.

The dough is full of bubbles and giant.

It should be airy and soft.

And should easily form a smooth ball. It’s already so different from yesterday – the gluten has developed. Slap it down and fold it a few times. Put it back on the bowl, covered with a damp towel, in a cool spot (or on a bowl of ice).

Next I ate breakfast. Went to baby dance class where we pretended to be elephants and turtles. There was much spinning and clapping.

After 3 hours the dough looks like this:

Turn it out of the bowl… there are tons of bubbles, Yay!

Cut the dough into 3 pieces and shape into logs. Let rest 20 minutes. Try not to disturb the holes. Be gentle at this point.

Put baking stone in oven and preheat to 450F.

Slit with a razor, spray with water, and bake at 450F until cooked – about 20 minutes. Bake directly on stone or baking sheet.

Or all by itself with a view of the garden. Or weeds. Whatever the case may be.


Artisan French Bread (or diary of a bread-aholic)

My toes curled when I took my first bite of French bread – a baguette, still warm from the oven. Even years later – hundreds of baguettes later – I could not understand how my French friend, Julie, was able to restrict herself to one slice with dinner. Her entire family was that way – they’d had good bread their entire lives.

I was unable to be so moderate. Entire baguettes could disappear into my belly in an afternoon. I gained 15 pounds living in Paris, around the skinniest girls in the world. In college I wrote a hundred pages all about the history of artisan bread in France. I was obsessed.

The good news is I learned how to make pretty awesome bread at home. It takes 3 days, but each step is easy.

There are two things which make French bread so amazing.

1) Flavor : Mixing the yeast with a little flour and water ahead of time gives a big flavor boost. This is called a poolish or preferment. Slow and cool yeast development is the secret to good flavor.

2) Texture : Achieving a soft interior and thin, shattering crust. You do this by adding moisture while baking and using steady, high heat. A spray bottle and baking stone are the best we can do in our homes.

This recipe is an adaptation of a King Arthur Flour bread recipe. I’ve been tweaking it for years.

Zutaten:

2 Tassen Mehl
1 cup cool water
1/8 tsp active dry yeast

3 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
1 1/2 TL Salz
1 tsp yeast

Method (a.k.a. Diary):

I changed into my pj’s and was all settled in to read The Sweet Life in Paris before I remembered – oops! Time to make the poolish (starter).

To make the poolish: In a large bowl, thoroughly mix together 2 cups flour, 1 cup cool water, and 1/8 teaspoon yeast. Cover with a damp towel and let sit in a cool spot for 14-24 hours.

Keep cool! Try in the basement, by a drafty window, or over a bowl of ice.

I climbed back in bed and read until sleep overtook me. That was easy!

Ran a few errands. Put the baby down for a nap. I took a peek at the poolish, but decided to garden a little before messing with it. Apparently you can’t actually plant anything new until you remove the leaves and weeds from last year.

Gave up on gardening for a little while.

When the poolish is 2-3 times larger and full of bubbles, add 1 tsp yeast, 1 1/2 tsp salt, 3 cups flour and 1 cup water. Place in large bowl and cover with damp hand towel .

It looks so different from yesterday!

I like to mix it with my hands.

It’ll be really, really sticky.

This is the “slap and fold method” which works great for wet doughs.

After a few folds, it won’t stick any more. After about ten folds, get most of the goo off your hands and see if it is still sticky. Wenn es ist, work in extra flour. You’re looking for a very soft, moist dough. But not klebrig. If it is a rainy day – or humid – you will definitely need more flour.

Cover with a damp dish towel. Place over a bowl of ice if you don’t have a cool spot.

Had a relaxing night not thinking about bread. Ate grilled salmon, watched Bill Cosby, Himself. Laughed a lot when he was talking about parenting. Drank a little wine. Ran over to sniff the bread dough before heading to bed. Smelled great!

Woke up to miss Ava toddling into my room. We jumped on the bed for a few minutes. Next up – a few minutes of bread making.

Take the dough out of the bowl, slap it around a few times, shape into a ball. Return to bowl, cover it back up with damp hand towel.

Here’s the dough after resting overnight.

The dough is full of bubbles and giant.

It should be airy and soft.

And should easily form a smooth ball. It’s already so different from yesterday – the gluten has developed. Slap it down and fold it a few times. Put it back on the bowl, covered with a damp towel, in a cool spot (or on a bowl of ice).

Next I ate breakfast. Went to baby dance class where we pretended to be elephants and turtles. There was much spinning and clapping.

After 3 hours the dough looks like this:

Turn it out of the bowl… there are tons of bubbles, Yay!

Cut the dough into 3 pieces and shape into logs. Let rest 20 minutes. Try not to disturb the holes. Be gentle at this point.

Put baking stone in oven and preheat to 450F.

Slit with a razor, spray with water, and bake at 450F until cooked – about 20 minutes. Bake directly on stone or baking sheet.

Or all by itself with a view of the garden. Or weeds. Whatever the case may be.


Schau das Video: Paris baguette.. Gala dinner (August 2022).