Neueste Rezepte

Rezept für Spinat-Lachs-Torte

Rezept für Spinat-Lachs-Torte



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

  • Rezepte
  • Geschirrtyp
  • Kuchen und Torten
  • Herzhafte Kuchen und Torten
  • Gemüsekuchen und Torten
  • Spinatkuchen und Torten

Dieses Lachsrezept ist so einfach und doch so elegant und lecker – perfekt für jede Nacht der Woche. Du kannst auch gefrorenen Spinat verwenden.

28 Leute haben das gemacht

ZutatenPortionen: 6

  • Für den Mürbeteig
  • 250g einfaches Mehl
  • 125g Butter, gewürfelt
  • Eine Prise Salz
  • 1 Esslöffel Wasser
  • Für die Füllung
  • 200g frischer Spinat
  • 150g Lachsfilet
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 500ml Creme Fraiche
  • 50g Comte-Käse, gerieben
  • 2 Eier

MethodeVorbereitung:20min ›Kochen:40min ›Fertig in:1h

  1. Das Mehl in eine große Schüssel geben, dann Butter, Salz und Wasser hinzufügen. Die Zutaten mit den Fingern verreiben, bis grobe Krümel entstehen. Kombinieren und zu einer Kugel rollen und beiseite stellen.
  2. Spinat garen und gut abtropfen lassen (ggf. durch ein Sieb drücken). Den Lachs mit einem Teelöffel Butter bei mittlerer Hitze 10 Minuten in einer Pfanne braten. Backofen auf 200 C / Gas vorheizen 6.
  3. Eier verquirlen, Crème fraicheche dazugeben und gut verrühren. Den Comte reiben und zur Mischung geben. Den Lachs in kleine Stücke zerbröseln und den Spinat hacken. Beiseite legen.
  4. Den Teig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine gebutterte Kuchenform damit auslegen. Gießen Sie die Lachsmischung in die Schüssel. 25 Minuten im Ofen backen.

Zuletzt angesehen

Rezensionen & BewertungenDurchschnittliche Gesamtbewertung:(5)

Bewertungen auf Englisch (1)

Ich fand es toll, wie einfach das Rezept war! Ich habe gefrorenen Spinat anstelle von frischem verwendet und die Basis von Grund auf neu gemacht. Das Endergebnis ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr lecker <3-07.07.2013


Für die Hollandaise

  • 50 ml Weißweinessig
  • ein paar Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 1 Klinge Streitkolben
  • 250 g Butter, gewürfelt
  • 3 Eigelb aus Freilandhaltung
  • Prise Salz
  • Zitronensaft auspressen (optional)
  • Prise Zucker (optional)
  • 1 Zitrone, nur Schale (optional)
  • fein gehackter Estragon (optional)

Für den Lachskuchen

  • 500 g Lachsfilet
  • 450–500 g Babyblattspinat, gründlich gewaschen
  • 4-5 EL Sauce Hollandaise
  • 375–500 g vorgerollter Blätterteig
  • 1 Freilandei, leicht geschlagen
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Rezept

Schritt 1: Den Spinat in einen Topf geben, in dem nur das Wasser nach dem Waschen an den Blättern haftet, und 5-10 Minuten kochen lassen, dann gut abtropfen lassen. Überschüssige Feuchtigkeit ausdrücken und hacken.

Schritt 2: Den Fisch** in einen flachen Topf geben, mit Wasser bedecken, eine Prise Salz hinzufügen und kurz aufkochen, dann die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Entfernen Sie den Fisch mit einem Spatel, entfernen Sie die Haut und schälen Sie das Fleisch ab. Reservieren Sie die Kochflüssigkeit.

Schritt 3: Heizen Sie den Ofen auf 325 ° F vor. Eine Kuchenform leicht mit Butter einfetten.

Schritt 4: Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl einrühren und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren 2 Minuten kochen. Nach und nach Milch und 2 Schöpfkellen der beiseite gestellten Kochflüssigkeit einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Muskat und Thymian unterrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Käse, Sahne, Spinat und Lachs unterrühren.

Schritt 5: Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Runde ausrollen und die vorbereitete Tortenform damit auskleiden. Mit einem Blatt Pergamentpapier auslegen, mit Backbohnen oder Tortengewichten füllen und 15 Minuten blind backen. Nehmen Sie das Gericht aus dem Ofen und erhöhen Sie die Ofentemperatur auf 350 ° F. Entfernen Sie die Backbohnen und das Papier aus der Teigschale.

Schritt 6: Die Spinat-Lachs-Mischung in den Teigmantel geben und 30 Minuten backen.

Schritt 7: Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und warm servieren.

** Grundtechniken

Trimmen, Skalieren und Reinigen: Fast alle Fische müssen vor dem Verzehr getrimmt, geschuppt und gereinigt werden. Ein Fischlieferant kann den Fisch für Sie zubereiten, aber die Techniken sind einfach genug, um ihn auch zu Hause zu probieren. Diese Schuppentechnik kann für alle Fische verwendet werden, die eine dicke Schuppenschicht haben, einschließlich Wolfsbarsch, Forelle, Lachs und grauer (gestreifter) Meeräsche. Einige Fische, wie zum Beispiel Seehecht, müssen nicht geschuppt werden.

Schritt 1: Legen Sie den Fisch auf eine leicht zu reinigende Oberfläche oder ein Schneidebrett. Um den Fisch zu trimmen, verwenden Sie eine Schere, um alle Flossen um den Körper herum zu entfernen. Am einfachsten geht das, indem man in Richtung vom Schwanz zum Kopf schneidet.

Schritt 2: Um den Fisch zu schuppen, verwenden Sie einen Scaler oder einen Messerrücken und bürsten Sie kräftig vom Schwanz bis zum Kopf. Achten Sie darauf, Schuppen am Rücken und am Bauch zu entfernen, die die Eintrittsstelle für das Messer zum Ausnehmen und Filetieren sind. Dieser Vorgang kann in einer Plastiktüte durchgeführt werden, um die Schuppen aufzufangen.

Schritt 3: Den Fisch umdrehen, auf den Rücken legen und dem Fisch die Kehle durchschneiden. Dies gibt dem Messer beim Ausnehmen einen Austrittspunkt. Um die Kiemen zu lösen, gleiten Sie mit den Fingern unter die Kiemen und ziehen Sie sie weg. Seien Sie vorsichtig, denn sie können scharf sein.

Schritt 4: Um den Fisch auszuweiden, führen Sie die Spitze eines Filetiermessers in die Afteröffnung (das kleine Loch zwei Drittel des Fisches hinunter) ein und führen Sie das Messer in einem Schritt am Bauch entlang bis zu den Kiemen. Hebe die Eingeweide heraus und entsorge sie und entferne alle Spuren der Blutlinie, die eine dunkle Blutlinie ist, die entlang der Wirbelsäule verläuft.

Filetieren und Enthäuten von rundem Fisch: Halten Sie das Messer beim Filetieren oder Enthäuten von Fisch sauber und scharf, um einen viel saubereren und sichereren Schnitt zu erzielen. Verwenden Sie möglichst lange, schwungvolle Striche und zielen Sie darauf ab, von Ihrem Körper weg zu schneiden. Die einfache Technik funktioniert bei Allroundfischen wie Makrele, Wolfsbarsch, Dorade und Lachs.

Schritt 1: Machen Sie diagonale Schnitte in den Rücken auf beiden Seiten des Fischkopfes, um einen ‘V’-förmigen Schnitt zu bilden. Schnappen Sie den Kopf ab, indem Sie ihn vom Körper wegbiegen. Halten Sie das Messer flach und schneiden Sie die Haut des oberen Filets oberhalb der Rückenflosse und entlang des Rückens ein. Verwenden Sie lange geschwungene Schnitte vom Kopf bis zum Schwanz, um das Rückgrat freizulegen. Führen Sie die Messerspitze am Schwanzende ein und schneiden Sie bis zum Schwanz ab, um die Unterseite des Filets freizugeben. Lösen Sie das restliche Filet, indem Sie die Rippenknochen in kurzen glatten Strichen in Richtung Bauch aufschneiden, um das Filet vollständig vom Knochen zu lösen.

Schritt 2: Um das zweite Filet zu entfernen, drehen Sie den Fisch so, dass der Schwanz von Ihnen weg zeigt. Stützen Sie den Bauch des Fisches mit Ihrer freien Hand. Halten Sie das Messer flach, schneiden Sie die Haut entlang der Rückseite des Fisches knapp über der Rückenflosse ein und wiederholen Sie den Vorgang wie bei der ersten Seite.

Schritt 3: Um die Haut zu entfernen, verwenden Sie ein flexibles Messer und beginnen Sie am Schwanzende oder an der dünnsten Stelle des Fischfilets. Mit der Mitte der Klinge das Filet bis zur Haut einschneiden. Ziehen Sie die Haut mit der anderen Hand straff und rasieren Sie das Filet mit einem sanften Sägevorgang von der Haut, wobei das Messer leicht nach unten zur Haut geneigt ist.

Entfernen von Pinbones aus einem Filet: Pinbones sind "schwimmende" Gräten, die sich in der Mitte des dicksten Teils von runden Fischfilets befinden und nicht am Hauptskelett des Fisches befestigt sind. Die Anzahl der Pinbones in jedem Fisch ist unterschiedlich und sie befinden sich im Allgemeinen im oberen Drittel des Filets und nie im Schwanzende.

Schritt 1: Suchen Sie die Pinbones, indem Sie die Oberfläche des Fisches leicht mit den Fingern streichen.

Schritt 2: Greifen Sie mit einem Pinbone-Entferner oder einer Pinzette mit breiter Klinge die Oberseite jedes Pinbones fest. Den Knochen in Liegerichtung vom Filet wegziehen.

Nachdruck mit Genehmigung von The Silver Spoon’s Fische, 49,95 $ (2012 Phaidon).

Zutaten

2-1/4 Pfund Spinat
Vier 6-Unzen. Lachsfilets*
3 EL Butter, plus extra zum Einfetten
1/2 Tasse Allzweckmehl, plus extra zum Bestäuben
2 Tassen Milch
Prise frisch geriebene Muskatnuss
Prise getrockneter Thymian
Knapp 1 Tasse geriebener Gruyère-Käse
Knapp 1/2 Tasse Sahne
7 Unzen. einfacher Tortenteig, aufgetaut, wenn gefroren
Salz und Pfeffer

* Alternativ können Sie Forelle oder einen geräucherten Fisch wie Schellfisch verwenden.

Richtungen

Schritt 1: Den Spinat in einen Topf geben, in dem nur das Wasser nach dem Waschen an den Blättern haftet, und 5-10 Minuten kochen lassen, dann gut abtropfen lassen. Überschüssige Feuchtigkeit ausdrücken und hacken.

Schritt 2: Den Fisch** in einen flachen Topf geben, mit Wasser bedecken, eine Prise Salz hinzufügen und kurz aufkochen, dann die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Entfernen Sie den Fisch mit einem Spatel, entfernen Sie die Haut und schälen Sie das Fleisch ab. Reservieren Sie die Kochflüssigkeit.

Schritt 3: Heizen Sie den Ofen auf 325 ° F vor. Eine Kuchenform leicht mit Butter einfetten.

Schritt 4: Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl einrühren und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren 2 Minuten kochen. Nach und nach Milch und 2 Schöpfkellen der beiseite gestellten Kochflüssigkeit einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Muskat und Thymian unterrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Käse, Sahne, Spinat und Lachs unterrühren.

Schritt 5: Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Runde ausrollen und die vorbereitete Tortenform damit auskleiden. Mit einem Blatt Pergamentpapier auslegen, mit Backbohnen oder Tortengewichten füllen und 15 Minuten blind backen. Nehmen Sie das Gericht aus dem Ofen und erhöhen Sie die Ofentemperatur auf 350 ° F. Entfernen Sie die Backbohnen und das Papier aus der Teigschale.

Schritt 6: Die Spinat-Lachs-Mischung in den Teigmantel geben und 30 Minuten backen.

Schritt 7: Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und warm servieren.

** Grundtechniken

Trimmen, Skalieren und Reinigen: Fast alle Fische müssen vor dem Verzehr getrimmt, geschuppt und gereinigt werden. Ein Fischlieferant kann den Fisch für Sie zubereiten, aber die Techniken sind einfach genug, um ihn auch zu Hause zu probieren. Diese Schuppentechnik kann für alle Fische verwendet werden, die eine dicke Schuppenschicht haben, einschließlich Wolfsbarsch, Forelle, Lachs und Meeräsche (gestreift). Einige Fische, wie zum Beispiel Seehecht, müssen nicht geschuppt werden.

Schritt 1: Legen Sie den Fisch auf eine leicht zu reinigende Oberfläche oder ein Schneidebrett. Um den Fisch zu trimmen, verwenden Sie eine Schere, um alle Flossen um den Körper herum zu entfernen. Am einfachsten geht das, indem man in Richtung vom Schwanz zum Kopf schneidet.

Schritt 2: Um den Fisch zu schuppen, verwenden Sie einen Scaler oder einen Messerrücken und bürsten Sie kräftig vom Schwanz bis zum Kopf. Achten Sie darauf, Schuppen am Rücken und am Bauch zu entfernen, die die Eintrittsstelle für das Messer zum Ausnehmen und Filetieren sind. Dieser Vorgang kann in einer Plastiktüte durchgeführt werden, um die Schuppen aufzufangen.

Schritt 3: Den Fisch umdrehen, auf den Rücken legen und dem Fisch die Kehle durchschneiden. Dies gibt dem Messer beim Ausnehmen einen Austrittspunkt. Um die Kiemen zu lösen, gleiten Sie mit den Fingern unter die Kiemen und ziehen Sie sie weg. Seien Sie vorsichtig, denn sie können scharf sein.

Schritt 4: Um den Fisch auszuweiden, führen Sie die Spitze eines Filetiermessers in die Afteröffnung (das kleine Loch zwei Drittel des Fisches hinunter) ein und führen Sie das Messer in einem Schritt am Bauch entlang bis zu den Kiemen. Hebe die Eingeweide heraus und entsorge sie und entferne alle Spuren der Blutlinie, die eine dunkle Blutlinie ist, die entlang der Wirbelsäule verläuft.

Filetieren und Enthäuten von rundem Fisch: Halten Sie das Messer beim Filetieren oder Enthäuten von Fisch sauber und scharf, um einen viel saubereren und sichereren Schnitt zu erzielen. Verwenden Sie möglichst lange, schwungvolle Striche und zielen Sie darauf ab, von Ihrem Körper weg zu schneiden. Die einfache Technik funktioniert bei Allroundfischen wie Makrele, Wolfsbarsch, Dorade und Lachs.

Schritt 1: Machen Sie diagonale Schnitte in den Rücken auf beiden Seiten des Fischkopfes, um einen ‘V’-förmigen Schnitt zu bilden. Schnappen Sie den Kopf ab, indem Sie ihn vom Körper wegbiegen. Halten Sie das Messer flach und schneiden Sie die Haut des oberen Filets oberhalb der Rückenflosse und entlang des Rückens ein. Verwenden Sie lange geschwungene Schnitte vom Kopf bis zum Schwanz, um das Rückgrat freizulegen. Führen Sie die Messerspitze am Schwanzende ein und schneiden Sie bis zum Schwanz ab, um die Unterseite des Filets freizugeben. Lösen Sie das restliche Filet, indem Sie die Rippenknochen in kurzen glatten Strichen in Richtung Bauch aufschneiden, um das Filet vollständig vom Knochen zu lösen.

Schritt 2: Um das zweite Filet zu entfernen, drehen Sie den Fisch so, dass der Schwanz von Ihnen weg zeigt. Stützen Sie den Bauch des Fisches mit Ihrer freien Hand. Halten Sie das Messer flach, schneiden Sie die Haut entlang der Rückseite des Fisches knapp über der Rückenflosse ein und wiederholen Sie den Vorgang wie bei der ersten Seite.

Schritt 3: Um die Haut zu entfernen, verwenden Sie ein flexibles Messer und beginnen Sie am Schwanzende oder dünnsten Teil des Fischfilets. Mit der Mitte der Klinge das Filet bis zur Haut einschneiden. Ziehen Sie die Haut mit der anderen Hand straff und rasieren Sie das Filet mit einem sanften Sägevorgang von der Haut, wobei das Messer leicht nach unten zur Haut geneigt ist.

Entfernen von Pinbones aus einem Filet: Pinbones sind "schwimmende" Gräten, die sich in der Mitte des dicksten Teils runder Fischfilets befinden und nicht am Hauptskelett des Fisches befestigt sind. Die Anzahl der Pinbones in jedem Fisch ist unterschiedlich und sie befinden sich im Allgemeinen im oberen Drittel des Filets und nie im Schwanzende.

Schritt 1: Suchen Sie die Pinbones, indem Sie die Oberfläche des Fisches leicht mit den Fingern streichen.

Schritt 2: Greifen Sie mit einem Pinbone-Entferner oder einer Pinzette mit breiter Klinge die Oberseite jedes Pinbones fest. Den Knochen in Liegerichtung vom Filet wegziehen.

Nachdruck mit Genehmigung von The Silver Spoon’s Fische, 49,95 $ (2012 Phaidon).


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Pfund Kabeljaufilet, in Stücke geschnitten
  • 3 Esslöffel Butter
  • 2 ½ Esslöffel Allzweckmehl
  • 1 ½ Tassen warme Milch oder mehr nach Bedarf
  • 1 Tasse geriebener scharfer weißer Cheddar-Käse
  • 1 Packung (10 Unzen) gefrorener gehackter Spinat, aufgetaut und abgetropft
  • ½ Tasse gehackte Zwiebel
  • 1 Teelöffel Salz oder nach Geschmack
  • ½ Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer oder nach Geschmack
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 Tassen Kartoffelpüree
  • 1 Tasse geriebener gelber Cheddar-Käse

Den Ofen auf 375 Grad F (190 Grad C) vorheizen.

Kabeljau in einer einzigen Schicht in einer großen Auflaufform beiseite stellen.

Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl einrühren und rühren, bis die Mischung pastenförmig und hellgoldbraun ist, 2 bis 5 Minuten.

Nach und nach warme Milch unter die Mehlmischung rühren und bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Rühren, bis die Sauce dick und glatt ist, etwa 5 Minuten.

Weißen Cheddar-Käse unterrühren, dann Zwiebel, Spinat, Salz und schwarzen Pfeffer in die Sauce mischen.

Topf vom Herd nehmen und Knoblauch einrühren. Wenn die Sauce zu dick ist, rühren Sie mehr warme Milch ein, jeweils 1 Esslöffel.

Gießen Sie die Sauce über den Fisch in einer Auflaufform.

Kartoffelpüree darüber schichten.

Im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen, dann mit gelbem Cheddar-Käse bestreuen. Weitere 15 bis 20 Minuten weiter backen, bis der Fisch mit einer Gabel leicht blättert.


Rezeptzusammenfassung

  • 6 Kartoffeln, geschält
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 (6 Unzen) Dose roter Lachs, nicht entwässert
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 1 Tasse Milch
  • 2 (9 Zoll) ungebackene Tortenschalen
  • 1 nach Geschmack Salz und Pfeffer

Backofen auf 400 Grad F (200 Grad C) vorheizen.

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Kartoffeln hinzufügen und kochen, bis sie weich, aber noch fest sind, etwa 15 Minuten. Abgießen, abkühlen und hacken.

In einem mittelgroßen Topf Zwiebeln, Knoblauch und Butter bei mittlerer Hitze anbraten, bis das Gemüse eine transparente Farbe bekommt.

Zwiebel-Knoblauch-Mischung, Lachs und Thymian zu den gekochten Kartoffeln geben. Alles zusammen mit Milch zerdrücken und gerade so viel hinzufügen, dass eine Kartoffelbrei-Konsistenz entsteht. Gleichmäßig in die Tortenschale verteilen.

Platzieren Sie die zweite Tortenschale über der Lachsmischung. Schneiden Sie Schlitze in die obere Schale und drücken Sie dann die Ränder beider Kuchenschalen zusammen. Auf der unteren Schiene des Ofens 45 Minuten backen.


Spinat, Ricotta und Lachspastete von Patricia Azzopardi

1. Ricotta, gehackten Spinat, Lachsflocken, Pinienkerne, Kräuter und Gewürze in einer Rührschüssel mischen, die Eier dazugeben und gut verrühren, bis sich alles gut vermischt und die Zutaten gleichmäßig vermischt sind.

2. Für diejenigen, die nie mit Filoteig arbeiten, dies besteht nur aus Wasser und Blumen, also ist es ein sehr feines und zartes Gebäck zum Verarbeiten, aber wenn Sie es mit einem feuchten Tuch bedeckt halten und schnell arbeiten, werden Sie gut und gerne arbeiten damit!

3. Alles, was Sie für dieses Gebäck brauchen, ist 1 Esslöffel geschmolzene Butter oder Margarine! Sie können Öl verwenden, aber mit Ricotta- und Lachsaufstrich schmeckt es besser als Öl!

4. Öffnen Sie den Teig und nehmen Sie ihn vorsichtig aus der Verpackung.

5. Eine Kuchenform mit Butter bestreichen und mit Teig bedecken, den Teig mit der geschmolzenen Butter bestreichen, weitermachen, den Teig bestreichen und schräg schichten, bis alle Blätter aufgebraucht sind.

6. Füllen Sie mit der Mischung und schließen Sie die Schichtschicht, wobei Sie ein Loch in der Mitte halten, damit die Feuchtigkeit entweichen kann und das Gebäck nicht nass wird. Zum Schluss wieder mit Butter abschließen und 45 Minuten bei Gas Stufe 5 backen oder bis es fertig ist


  • 1 ¾ Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • ¼ Tasse Sahne
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • ½ Teelöffel Salz, geteilt
  • ⅛ Teelöffel gemahlener Pfeffer plus ¼ Teelöffel, geteilt
  • 1 ½ Tassen geschnittene Champignons
  • 1 Tasse Vollkorn-Orzo
  • 4 Tassen leicht verpackter Babyspinat
  • 2 Teelöffel natives Olivenöl extra
  • 1 ¼ Pfund mittig geschnittener Lachs, in 4 Portionen geschnitten

Brühe, Sahne, Knoblauchpulver, ¼ Teelöffel Salz und ⅛ Teelöffel Pfeffer in einer großen Pfanne verrühren. Champignons und Orzo dazugeben, abdecken und bei starker Hitze aufkochen. Spinat einrühren, Hitze reduzieren, um ein lebhaftes Köcheln zu erhalten, abdecken und kochen, bis die Orzo zart ist und die Sauce reduziert und eingedickt ist, 10 bis 12 Minuten.

In der Zwischenzeit die Lachsstücke beidseitig mit Öl bestreichen. Mit den restlichen ¼ Teelöffeln Salz und Pfeffer bestreuen. Auf ein Backblech legen und 8 bis 10 Minuten braten, bis sie gerade gar sind. Servieren Sie den Lachs mit dem Orzo.


  • 1 Backofen 350 ° F vorheizen.
  • 2 Auflaufform mit Antihaft-Kochspray bestreichen.
  • 3 In einer Schüssel Frischkäse und Feta mit einer Gabel mischen und mischen, bis alles vermischt ist.
  • 4 Zwiebel und Spinat hinzufügen und gut vermischen.
  • 5 Jedes Stück Lachs der Länge nach halbieren, ohne es ganz durchzuschneiden (Tasche machen).
  • 6 Die Füllung auf jedes Filet verteilen, bis es bedeckt ist.
  • 7 Das obere Lachsstück wieder über die Füllung und auf die vorbereitete Auflaufform legen.
  • 8 Backen Sie 20 Minuten oder bis flockig.

Holly Clegg

Ob Holly eine Show aufnimmt oder eine Dinnerparty veranstaltet, ihre Leidenschaft und ihr Engagement für gesünderes Kochen haben sie zu einer Expertin für praktische, einfache und gesunde Rezepte gemacht. Mit über 1 Million verkauften Kochbüchern durch ihre Bestseller-Kochbuchreihe TRIM &TERRIFIC®, darunter die gesundheitsorientierten Kochbücher Eating Well, Diabetic Cooking with the ADA, Eating Well Through Cancer (spanische und chinesische Ausgabe) und Eating Well to Fight Arthritis, Sie hilft denjenigen, die unterwegs sind, schnelle Mahlzeiten zuzubereiten, die zu einem insgesamt gesünderen Lebensstil passen.


Lachs-Spinat-Kuchen

In einem mittelgroßen Topf die Kartoffeln mit Wasser bedecken. Bei mäßig hoher Hitze köcheln lassen, bis sie weich sind, etwa 30 Minuten. Abgießen und abkühlen lassen. Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in 1/4-Zoll-Würfel. In eine große Schüssel umfüllen.

In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne 2 Esslöffel Wasser bei mäßig hoher Hitze erhitzen. Fügen Sie den Spinat portionsweise hinzu und kochen Sie ihn, bis er zusammenfällt. Abgießen, trocken drücken und grob hacken.

In einer kleinen Schüssel Mayonnaise, Jalapeño und gehackten Dill mischen und mit Salz würzen.

Den Lachs in eine Küchenmaschine geben und einige Male pulsieren, bis er zerkleinert ist. Die Sahne einrühren, bis sie eingearbeitet ist. Den Lachs zu den Kartoffeln geben. Spinat und Zwiebel unterrühren und mit Salz würzen. Zu 12 Patties formen.

In einer großen beschichteten Pfanne 1/8 Zoll Öl erhitzen. Die Hälfte der Kuchen hinzufügen und bei starker Hitze 1 Minute braten, bis der Boden leicht gebräunt ist. Reduzieren Sie die Hitze auf mäßig hoch und kochen Sie, bis sie gut gebräunt sind, 2 Minuten. Wenden und 3 Minuten braten, bis sie gebräunt sind. Mit den restlichen Kuchen wiederholen und nach Bedarf mehr Öl in die Pfanne geben. Die Kuchen mit den Dillzweigen garnieren und mit der Sauce servieren.


Vorbereitung

Backofen auf 350 F vorheizen. Eine große Backform aus Glas oder Keramik mit etwa 1/2 Esslöffel Olivenöl einfetten.

In einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze den restlichen 1 Esslöffel Olivenöl erhitzen. Fügen Sie die gewürfelte Zwiebel und eine große Prise Salz hinzu. 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Zwiebeln in eine große Schüssel geben.

Spinat, Ricotta, 3/4 des Mozzarellas, Eier, Semmelbrösel, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer in die Schüssel geben und verrühren. Die Masse in die vorbereitete Auflaufform streichen und mit dem restlichen Mozzarella belegen. Mit geriebenem Käse bestreuen, ggf.

45 Minuten backen, bis der Kuchen fest ist und die Oberseite goldbraun und leicht knusprig ist.