Neueste Rezepte

Gefüllte Forelle mit Tahini-Sauce

Gefüllte Forelle mit Tahini-Sauce


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Füllen Sie Ihre Forelle und toppen Sie sie mit einer leckeren Tahini-Sauce

Dieses Rezept ist ein wahrer Familienschatz. Mit Reispilaf servieren.

Zutaten

  • 2 Esslöffel plus eine vierte Tasse Olivenöl
  • 1/3 Tasse Pinienkerne
  • 1/3 Tasse geschälte rohe ungesalzene Pistazien
  • 1/3 Tasse gehobelte Mandeln
  • 1/3 Tasse Walnüsse
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Tomaten, entkernt und in kleine Würfel geschnitten, geteilt
  • 1 Tasse frischer Koriander, gehackt
  • 15 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Jalapeño-Chili, entkernt und fein gehackt
  • 1 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel koscheres Salz, plus mehr zum Würzen
  • 1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 1/2 Tasse frischer Zitronensaft
  • 6 zehn Unzen ganze Regenbogenforelle, entbeint, gereinigt und Köpfe entfernt
  • Korianderzweige, zum Garnieren
  • 1 1/2 Tasse Tahini-Sauce
  • 6 Zitronenspalten

Portionen22

Kalorien pro Portion350

Folatäquivalent (gesamt)32µg8 %

Riboflavin (B2)0,2mg10,8%


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Zitrone, halbiert
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Knoblauchzehen, gehackt
  • ¼ Tasse gehackter frischer Thymian
  • ¼ Tasse gehackter frischer Rosmarin
  • 1 Esslöffel rote Paprikaflocken
  • 4 ganze Forellen - geputzt, gespült, trocken getupft
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 Zitrone zuerst vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte in Spalten schneiden, zum Garnieren aufbewahren.

Zitronenscheiben, Olivenöl, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Paprikaflocken in einer Schüssel vermischen.

Forellen innen und außen großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. 1/4 der Zitronen-Kräuter-Mischung in jede Forellenhöhle füllen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Heizen Sie einen Außengrill auf mittlere bis hohe Hitze vor und ölen Sie den Rost leicht ein.

Forellen mit einer Gabel etwa 4 Minuten pro Seite grillen, bis sich das Fleisch leicht löst. Mit Zitronenspalten garnieren.


Schau das Video: Rezept der Woche: Armenische Forelle (Juni 2022).